FAQ
Ihre Fra­gen beantwortet.

Mitarbeitende

Welche Ausbildung benötige ich, um in der Altenpflege arbeiten zu können?

Pflegekräfte kön­nen mit ver­schiede­nen Qual­i­fika­tio­nen arbeit­en, die eine Auswirkung auf die Tätigkeit­en haben, die die Pflegekräfte ver­richt­en dür­fen. Auch als ungel­ernte Kraft kann man in der Pflege tätig sein. Die Tätigkeit­en, die durchge­führt wer­den dür­fen, sind aber entsprechend limitiert.

Aus­ge­bildete Pflege­as­sis­tentin­nen und ‑assis­ten­ten sowie Pflege­fach­frauen und –män­ner haben dage­gen mehr Möglichkeiten.

Außer­dem kön­nen auch andere Beruf­s­grup­pen als Pflegekraft arbeit­en und dür­fen ähn­liche Tätigkeit­en, wie eine Pflege­fachkraft ver­richt­en – zum Beispiel medi­zinis­che Fachangestellte.

Wie werde ich im Seniorenzentrum An der Werre eingearbeitet?

Jede neue Mitar­bei­t­erin und jed­er neue Mitar­beit­er bekommt eine erfahrene Kraft an ihre/seine Seite gestellt. Diese unter­stützt bei der Eingewöh­nung in die neue Arbeit­sumge­bung und erläutert betriebliche Abläufe. Der Einar­beitungs­stan­dard des Senioren­zen­trums stellt dabei sich­er, dass kein The­menge­bi­et aus­ge­lassen wird.

Fest­gelegte Zwis­chenge­spräche mit der Team­leitung erle­ichtern das gegen­seit­ige Ken­nen­ler­nen und bieten eine geschützte Umge­bung, um mögliche Schwierigkeit­en anzus­prechen und gemein­sam zu lösen.

Kann ich im Seniorenzentrum An der Werre zur Probe arbeiten oder ein Praktikum absolvieren?

Wir freuen uns immer darauf neue Gesichter ken­nen­ler­nen zu dür­fen! Daher ist ein Prak­tikum im Senioren­zen­trum möglich und gern gese­hen. Auch das Arbeit­en zur Probe, bevor ein Arbeitsver­trag unter­schrieben wird, ist eine tolle Möglichkeit, um sich vor­ab ken­nen ler­nen zu können. 

Hier geht es zum Kon­tak­t­for­mu­lar.

Welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für mich?

In der unternehmen­seige­nen BL Akademie wer­den zahlre­iche Fort­bil­dungsmöglichkeit­en ange­boten. Diese reichen von fach­lich­er Weit­er­bil­dung (zum Beispiel zur geron­topsy­chi­a­trischen Fachkraft) bis zur per­sön­lichen Entwick­lung (zum Beispiel im Bere­ich Kom­mu­nika­tion und Umgang mit Konflikten).

Mitar­bei­t­ende des Senioren­zen­trums kön­nen die Fort­bil­dungsange­bote kosten­los und nach indi­vidu­ellen Vor­lieben nutzen.

Für Mitarbeitende