Schritt für Schritt
ans Ziel 

Teilzeitausbildung in der Pflege

Ver­schiedene pri­vate und familäre Umstände kön­nen es schwierig machen  eine Aus­bil­dung zu begin­nen. Zum Beispiel Eltern­schaft oder das Pfle­gen von Angehörigen.

Damit eine Aus­bil­dung kein Ding der Unmöglichkeit wird, bieten wir die Aus­bil­dung zur Pflege­fach­frau bzw. zum Pflege­fach­mann auch in Teilzeit an. So bleibt am Ende des Tages mehr Zeit für andere Verpflich­tun­gen übrig.

Da die Gründe für eine Teilzeitaus­bil­dung sehr indi­vidu­ell sein kön­nen, bietet sich ein Gespräch über Möglichkeit­en und Chan­cen mit unser­er Per­son­alleitung Daniel Voß an. 

Ansprech­part­ner

Daniel Voß

Per­son­alleitung

Ausgezeichnet familienfreundlich!

Wir sind mehr als nur pünk­tlich­es Gehalt – das gilt auch in Sachen Familienfreundlichkeit.

Die Men­schlichkeit ist die wichtig­ste aller Tugen­den.
Luc de Clapiers